ROCK: Auswahl der Modellkommunen ist mutlos

  • Nur drei Städte sind zu wenig
  • Bessere Auswahl und Verteilung könnte Besucherströme entzerren

„Das ist mutlos“ – so kommentiert René ROCK, Fraktionsvorsitzender der Freien Demokraten im Hessischen Landtag, die Auswahl der sogenannten Modellkommunen durch die Landesregierung. „Dass lediglich Dieburg, Alsfeld und Baunatal ausgewählt wurden, um Öffnungsschritte in der Corona-Pandemie auszutesten, ist wenig ambitioniert. Mit entsprechenden Konzepten hätten alle geeigneten und interessierten Städte oder auch Kreise die Möglichkeit bekommen sollen zu beweisen, dass Gesundheitsschutz und Öffnungen in Einklang zu bringen sind.“ Rock erinnert in diesem Zusammenhang daran, dass sogar die Bundeskanzlerin davon gesprochen hatte, dass jeder Landrat und Bürgermeister ein solches Modell umsetzen könne. „Davon ist nun nichts mehr übriggeblieben.“

Rock ergänzt: „Fraglich ist zudem, wie Dieburg und Baunatal damit umgehen sollen, wenn sie von Bürgerinnen und Bürgern aus Darmstadt beziehungsweise Kassel förmlich überrannt werden. Schon mit Blick auf eine gleichmäßige Verteilung von Menschen, die einkaufen oder ins Café gehen wollen, wäre es besser gewesen, mehr und auch größere Städte oder gar einen Landkreis einzubeziehen.“

René Rock

Fraktionsvorsitzender, Sprecher für Frühkindliche Bildung, Sprecher für Energiepolitik, Sprecher für Medienpolitik

Beitragsbild: claudio-schwarz-purzlbaum-Zh-btVpBcdw-unsplash-1024×512


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.