FDP fordert bessere Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden

Nach dem Mord am Kassler Regierungspräsidenten Walter Lübcke durch einen polizeibekannten Rechtsextremisten fordert FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg die verbesserte Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden in Bund und Ländern. „Es darf nicht sein, dass wegen unübersichtlicher Strukturen und Informationspannen zu überwachende Gefährder vom Radar verschwinden“, sagte die Juristin im Interview mit der Neuen Osnabrücker Zeitung. Darin unterstreicht sie auch die stabile Lage der FDP: „Wir stehen seit mehr als einem Jahr in den drei Ländern bei fünf bis sieben Prozent. Das ist eine stabile, gute Ausgangsposition.Daraus wollen und werden wir etwas machen.“


Neueste Nachrichten

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.